Langzeiturlaub Türkei
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Langzeiturlaub Türkei

Langzeiturlaub buchen Türkei

Der klassische Langzeiturlaub beginnt erst ab 3 Wochen. Wer sich richtig erholen will und nicht gestresst durch seinen Urlaub rennen möchte sollte seinen Jahresurlaub so planen, dass er mindestens 3 Wochen am Stück seinen Sehnsüchten nachhängt. Ein Langzeiturlaub in der Türkei buchen, bedeutet neben dem Erholungseffekt auch das Land etwas intensiver kennenlernen zu können, als bei einem abgehetzten Kurztrip. Welchen Sehenswürdigkeiten und Aufmerksamkeiten Sie Beachtung schenken sollten, haben wir nachfolgend extra für Sie zusammengestellt. Vielleicht können wir Sie inspirieren einen Langzeiturlaub in der Türkei zu buchen.

Langzeiturlaub Urlaub Türkei

Wer einen Langzeiturlaub in der Türkei plant und sich für die Geschichte des Landes interessiert, darf auf keinen Fall Troja vergessen. Bis heute ist Troja und seine Geschichte um das Trojanische Pferd oft Bestandteil historischer Verfilmungen und aus der Literatur nicht mehr wegzudenken. Heute noch können Sie die Mauern Trojas aus der Bronzezeit besuchen. Kulturell hat die Türkei neben der Altstadt Istanbuls noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören wie folgt:

Das Landschaftsbild der Türkei

Alle sieben Regionen der Türkei unterscheiden sich stark in der Vegetation und den Wetterbedingungen. Die Marmararegion liegt östlich der Türkei und ist flächenmäßig die kleinste Region, jedoch mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Die bekannteste Region ist die Ägäis, diese grenzt an Zentralanatolien und liegt neben der Mittelmeerregion. Die weiteren Gebiete sind Südostanatolien und die Mittelmeer– wie Schwarzmeerregion.

Die beliebtesten Langzeit Urlaubsziele liegen am Schwarzen Meer und an der türkischen Riviera der Südküste. Während die Durchschnittstemperaturen in Marmararegion bei 13,5 Grad Celsius liegen, kommt man in der Mittelmehrregion bei einer Höchsttemperatur von 45,6 Grad Celsius ziemlich ins Schwitzen. In Ostanatolien und der Ägäisregion wurden sogar Tiefsttemperaturen bis -45,6 Grad Celsius gemessen. Die Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 53,4 % in Südanatolien und 71,2 in der Marmararegion.

Langzeiturlaub Winter Türkei

Wer einen Langzeiturlaub in der Türkei im Winter plant und es warm möchte, sollte nicht die kalten Regionen um Ostanatolien oder der Ägäis wählen, denn dort herrschen in den Höhenlagen Tiefstwerte bis -40 Grad Celsius. So liegen die durchschnittlichsten Höchsttemperaturen von Oktober bis März bei 18 bis 15 Grad Celsius und die Tiefsttemperaturen in diesen Monaten bei 11 bis 3 Grad Celsius. Im Mittelmeerraum werden sich die Temperaturen stabil um wohlige 18 Grad Celsius halten, entsprechend wäre ein Langzeiturlaub im Winter hier zu planen.

Wie lange darf man ohne Visum in der Türkei bleiben

Neben einem gültigen Personalausweis und Reisepass benötigt man bei einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen ein Visum. Das heißt, die Aufenthaltstage werden in einer Periode von 180 Tagen addiert, wenn man die Reise unterbricht. Damit ein Visum nach 90 Tagen beantragt werden kann, muss der Reisepass über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültig sein.

Trinkgeld in der Türkei

Auch in der Türkei freuen sich die Dienstleister über ein Trinkgeld. Natürlich sollten Sie als Tourist mit dem Service zufrieden sein. Wollen Sie vorher Trinkgelder vergeben, kann dass durchaus motivieren auf den Service wirken. Wenn jedoch das Personal ständig wechselt, macht das keinen Sinn. Generell gelten folgende Regeln:

  • Kofferservice im Hotel – pro Gepäckstück 1 Euro

  • Essen und Trinken – sollte angemessen aufgerundet werden ~ 10%

  • An der Hotelbar – sollte angemessen aufgerundet werden.

  • Zimmerservice – direkt 1 Euro für den/die Überbringer

  • Zimmermädchen – wenn es jeden Tag die gleiche Kraft ist, kann man eine Pauschale von ca. 50 Cent pro Tag geben. Wechselt das Personal täglich, ist 1 Euro pro Tag angemessen.

  • In kleineren Hotels und Pensionen, wenn man immer vom gleichen Personal bedient wird, empfiehlt es sich zu Anfang ein kleines Trinkgeld zu geben und im Nachhinein, wenn der Service gut war, noch mal etwas dazugibt.

  • Taxi – einfach großzügig Aufrunden

  • Rundreisen / Busreisen – für gewöhnlich steht ein Behälter beim Fahrer, es darf nach Belieben etwas reingelegt werden.

  • Reiseleiter – gelegentlich nach Absprache mit den Mitreisenden am Ende der Veranstaltung sammeln.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: