Koh Samui Ferien 2019

Badeferien 2019 zum Bestpreis!
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

Koh Samui Ferien & Badeferien 2019

Koh Samui Allgemein

Die in Thailand gelegene tropische Trauminsel begeistert alljährlich Tausende von Touristen mit ihren schneeweißen und mit unzähligen Kokospalmen versehenen Stränden. Die beliebtesten und wohl auch schönsten Strände sind der Chaweng Beach, Bophut, Manum Beach und der Lamai Beach. Koh Samui ist mit 254 km2 und 36.000 Einwohnern nach Phuket und Ko Chang die drittgrößte Insel Thailands.

Koh Samui Ferien / Reise

Die etwa eine Flugstunde von Bangkok entfernt liegende Insel überrascht ihre Besucher mit zahlreichen Wasserfällen und vielen einsamen Traumbuchten. Bis vor einigen Jahren wurde die Insel fast ausschließlich von Backpackern besucht. Inzwischen kommen aber auch Familien und andere Touristen gern hier her - besonders, wenn Sie Wert auf Komfort legen. Daher wird Koh Samui mittlerweile auch von diversen Pauschalveranstaltern angeboten. Die Palette der Unterkünfte reicht von ganz einfach bis hin zum Luxushotel mit allem nur erdenklichen Komfort. Für einen längeren Aufenthalt oder auch bei Low Budget Reisen lohnt es sich, nur den Flug zu buchen und vor Ort nach den schönsten Unterkünften Ausschau zu halten.

Erst Anfang der Achtziger Jahre besuchten die ersten Rücksacktouristen diese Insel. Bis dahin lebten die Inselbewohner fast ausschließlich von der Landwirtschaft und vom Fischfang. Inzwischen besitzt die Insel einen eigenen Flughafen und bietet jährlich fast einer Million Touristen komfortable Anreisemöglichkeiten. Koh Samui verfügt über eine ca. 50 km lange Ringstraße, was die Anreise zu den Sehenswürdigkeiten mit dem Taxi oder dem gemieteten Moped angenehm gestaltet. Der im Inselinneren liegende Berg ist mit über 600 Metern Höhe nur via Allradfahrzeug erreichbar.

Koh Samui Ferien Reisezeit

Thailands Klima ist tropisch, weshalb Touristen über das ganze Jahr verteilt anreisen. Während der Regenzeit im Oktober und November wird das Wetter unbeständig. Dann zieht starker Regen, oftmals mit tropischen Wirbelstürmen verbunden, über das Land. Die wohl beste Reisezeit für Koh Samui liegt zwischen den Monaten Dezember und März. Dann sind die Tagestemperaturen etwas niedriger und die hohe Luftfeuchtigkeit erträglicher. Nur kleinere, warme Regenschauer durchziehen in dieser Zeit die Insel. Will man abseits der Touristenströme Koh Samui erkunden, bietet sich ein Besuch während der Regenzeit an. Es regnet dann zwar häufiger, aber oftmals nur kurz und sehr kräftig. Wetter, Klimatabelle Koh Samui Ferien:

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Mittel272830313030303030282826
Max°C293032333233323232303028
Min°C252627272727272727262525
Wasser°C272727282929292929282827

Koh Samui Klima - Vegetation - Wetter

Koh Samui liegt in der tropischen Klimazone. Allerdings wird das Klima auch vom Meer beeinflusst. Wie in den Tropen typisch, ist die Insel niederschlagreich. Allerdings beschränkt sich der Regen normalerweise auf kurze, aber heftige nachmittägliche Schauern. Die Temperaturschwankungen zwischen Tag- und Nachtzeit sind erheblich. Tagsüber werden Temperaturen von über 30 Grad erreicht, das Meer kühlt nicht unter 26 Grad ab. Aufgrund von Abholzungen ist der Regenwald auf Koh Samui sehr rar. Dichtes Buschwerk und lichter Baumbestand kennzeichnen den vorhandenen Sekundärwald. Inzwischen wird versucht, den verbliebenen Regenwald zu schützen. Die Strände sind zumeist mit Kokospalmen bewachsen und fungieren häufig als natürliche Schattenspender.Koh Samui Wetter Klima

Koh Samui Geschichte

Bis heute wurde nicht geklärt, woher der Name Samui ursprünglich stammt. Man vermutet die Herkunft vom Namen eines dort einheimischen Baumes, dem Mui.Eine andere Vermutung ist, dass Samui sich vom Wort Saboey (malaiisch für „sicherer Hafen“) ableitet. Zumindest zeitweise wurde Samui den Legenden nach bereits vor1.500 bis 2.000 Jahren besiedelt. Chinesische Seefahrer sollen damals zum Trinkwasser bunkern auf dieser Insel gelandet sein oder auch um ihre Schiffe zu reparieren.

Koh Samui wurde auf alten Karten der Ming Dynastie erstmalig 1687 eingezeichnet. Aber auch den Fischern aus Malaysia war Samui bekannt. Erst im 18. Jahrhundert wurde die Insel dauerhaft besiedelt. Neben Siedlern von der Insel Hainan aus China ließen sich auch Thais vom Festland dort nieder.

Koh Samui Ferien Sehenswürdigkeiten

In Samui laden ein Aquarium und ein Zoo zum Besuch ein. Dort lassen sich viele der exotischen Tiere aus Thailands Tier- und Unterwasserwelt betrachten. Beide Attraktionen liegen im Süden der Insel in Hua Thanon . Der Schmetterlings-Garten befindet sich auch im Süden der Insel bei Laem Natien. Hunderte von Schmetterlingen der verschiedensten Arten sind hier zu bewundern. Gleichzeitig befindet sich auf der Anlage ein Insektenmuseum mit Insekten und Käfern aus der ganzen Welt. In einem Bienenhaus ist ein Bienenstamm zu betrachten. Auf einer Krokodilfarm leben über 100 verschiedene Arten dieser wohl gefährlichsten Tiere Thailands. Dazu steht ihnen ein 8.000 m2 großes Gelände zur Verfügung. Täglich ab 12:00 Uhr wird zu jeder vollen Stunde eine Schlangen- und Krokodilschau abgehalten.

Die Hin Lad Wasserfälle liegen ca. zwei Kilometer südlich von Nathon. Nach einem etwa 20 bis 30-minütigen Fußweg erwartet den Besucher ein mehrstufiger Wasserfall mit einer großen Badegumpe. Der Tempel Wat Hin Lad befindet sich in direkter Nähe. Das alte, ursprüngliche Koh Samui findet man im Fischörtchen Hua Thanon mit seinen Häusern aus Teakholz, welche zudem noch mit Schnitzereien versehen sind. Die Moschee im Ort ist übrigens die Einzige auf Koh Samui. Die beliebtesten Wasserfälle der Insel sind die beiden Na Muang Wasserfälle. Den Namen tragen sie wegen der violetten Felsen, denn Na Muang bedeutet auf Thai violett. Den oberen Wasserfall erreicht man zu Fuß oder auf dem Rücken von Elefanten.

Koh Samui Kultur

Die Mehrzahl von Samuis Bewohnern sind Anhänger des Theravâda-Buddhismus. Mit einem Anteil von ca. 20 Prozent ist der Anteil der Muslime recht hoch. Auf Samui leben Buddhisten und Muslime, anders als auf dem Festland, friedlich miteinander. Einige buddhistische Tempel laden auf Samui zu Besichtigungen ein. Wohl am bekanntesten und bei den Besuchern am beliebtesten ist die zwölf Meter hohe und vergoldete Buddha Statue „Big Buddha“ des Tempels Phra Yai. Sie wurde 1972 errichtet. Der mumifizierte Leichnam Luang Phor Daeng Payasilo eines Mönches ist im Wat Khunaram zu besichtigen, welcher nahe dem Ort Ban Hua Thanon liegt. Der 79-jährige verstarb während der Meditation und sein immer noch in dieser Position sitzender Körper weist kaum Zeichen der Verwesung auf.

Koh Samui Landestypische Küche / Spezialitäten

Ein typisches thailändisches Menü besteht aus einer Suppe, einem scharfen Salat oder wahlweise einem Curry-Gericht und zumeist Fisch und Gemüse als Dip zu einer Sauce. Oft wird auch Rohkost angeboten. Auf Koh Samui laden viele Garküchen am Straßenrand mit den unterschiedlichsten Speisen zum Essen ein. Von Geflügel über Fisch und Fleisch, Suppen, Obst und Gemüse ist für jeden Geschmack etwas dabei.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: